Kanalsanierung, Toilette verstopft, Rohrsanierung, Abwasserrohr verstopft, Abfluss verstopft
Kanalsanierung, Toilette verstopft, Rohrsanierung, Abwasserrohr verstopft, Abfluss verstopft
Kanalsanierung, Toilette verstopft, Rohrsanierung, Abwasserrohr verstopft, Abfluss verstopft
Kanalsanierung, Toilette verstopft, Rohrsanierung, Abwasserrohr verstopft, Abfluss verstopft
Kanalsanierung, Toilette verstopft, Rohrsanierung, Abwasserrohr verstopft, Abfluss verstopft

Rohrreinigung / Verstopfungs-Beseitigungen

Professionelle Rohrreinigung

Eine Verstopfung kündigt sich meistens an. Der Abfluss fließt immer schlechter ab und irgendwann steht das Wasser in der Küchenspüle, in der Badewanne/Dusche oder die Toilette läuft fast über.

Aber warum passiert so etwas immer wieder? Ablagerungen durch Haare, Seife, Fett und Schmutz, aber auch durch sogenannte Muffenversätze verstopfen über kurz oder lang die Rohre. In den meisten Fällen werden Rohrleitungen bei einer Verstopfung nicht richtig gereinigt, weil sehr oft lediglich mit Spiralen gearbeitet wird. Durch die verbleibenden Reste in den Rohrleitungen hat neues Abwasser eine bessere Möglichkeit, sich erneut abzulagern, wodurch es schneller zu einer neuen Verstopfung kommt. Zudem bringen die meisten chemischen Reiniger keine Verbesserung. Sie schädigen sogar Rohrleitungen, wodurch es erneut zu schnelleren Ablagerungen kommt. Mitarbeiter der Firma CANN'A'QUA lösen Ihr Verstopfungsproblem effizient und materialschonend, zumeist mit Wasserhochdrucktechniken, damit keine Ablagerungen mehr in den Rohrleitungen verbleiben.

Auslöser für Verstopfungen:

Toilette:

Zu viel, zu dickes Toilettenpapier, besonders auch die Verwendung von Feuchttüchern, können bei regelmäßiger Nutzung zu einer Verstopfung führen. Ein großes Problem bringen auch Kalkablagerungen und Urinstein mit sich. Die Ablagerungen müssen unbedingt bei einer Verstopfungsbeseitigung entfernt werden, damit die fäkalen Abwässer während des Transportes nicht behindert werden.
Unbedingt beachten: „Essensreste gehören nicht in die Toilette!“.

Dusche:

Haare und Seifenreste setzen den Abfluss in der Dusche zu. Die regelmäßige Entfernung der Haare hilft, Schlimmeres zu vermeiden.

Küche:

Der Abfluss in der Küche ist am meisten von Verstopfung bedroht. Essensreste, Schmutz und insbesondere Fett sind hier die häufigsten Ursachen. Pfannen sollen unbedingt vor dem Abwasch mit einem Papiertuch ausgewischt werden.

In allen Fällen ist das Ergebnis das Gleiche: Das Wasser kann nicht ungehindert abfließen.

Verstopfungsbeseitigung

Unsere Firma hat sich auf Wasserfrästechniken spezialisiert, wodurch ein Gebrauch von Spiralen jeglicher Art nahezu überflüssig geworden ist, solange die Möglichkeit besteht, diese Verfahren anzuwenden. Mittels dieser Technik werden die betroffenen Fallstränge von Inkrustationen und anderen Ablagerungen befreit, ohne die Rohrinnenwände zu beschädigen. Alle Verstopfungen werden unter Kamerabeobachtung beseitigt, so dass nach Beendigung der Arbeiten der Kanal zu 100% frei von Verstopfungen ist und in einem gereinigten Zustand hinterlassen wird.

Bei der Kamerabefahrung können gleichzeitig auch die Ursachen einer immer wiederkehrenden Verstopfung herausgefunden werden. Dies können z.B.:

  • starke Ablagerungen in den Leitungen
  • Muffenversätze, Brüche, Wurzeleinwüchse oder Fremdkörper

sein.

Beseitigung von Inkrustationen jeglicher Art erfolgt durch uns in Fallsträngen ab DN 70 bis DN 125, z.B. in Einfamilien- / Mehrfamilienhäusern oder Hochhäusern vom Keller bzw. Dach aus.

Es riecht aus dem Abfluss

Wenn sanitäre Anlagen nicht täglich genutzt werden, besteht die Möglichkeit, dass das Wasser im Siphon zu riechen beginnt. Dieses kann man vermeiden, indem man den Abfluss gelegentlich mit heißem, fast kochendem Wasser durchspült. Wenn das nicht hilft, ist davon auszugehen, dass sich im Siphon Schmutz und Ablagerungen abgesetzt haben. Die Ablagerungen beginnen zu faulen, zu gären und letztendlich zu riechen. Der Geruch kann nur beseitigt werden, indem man den Siphon demontiert und händisch reinigt.

Abfluss gluckert

Es könnte sich eine Verstopfung in Ihrem Abwassersystem ankündigen. Wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, um dieses Problem zu beheben, wird sich vermutlich ihre Abwasserleitung in den kommenden Tagen so stark zusetzen, dass das Abwasser nicht mehr ablaufen kann. Gerne helfen wir Ihnen bei der Behebung Ihres Problems.

Toilettenspülung saugt den Siphon leer

Folgende Ursachen sind möglich.

  • eine leicht verstopfte Leitung über Ihrem Badezimmer bzw. der Toilette
  • die Rohrbelüftung ist nicht ausreichend dimensioniert

Bei der Betätigung der Spültaste von einer Toilette entsteht ein Unterdruck in Ihrem Abwassersystem. Die Druckdifferenz muss durch eine Belüftung in Ihren Abwasserkanälen ausgeglichen werden. Die Abwasserrohre werden meistens über das Dach entlüftet. Findet diese Entlüftung nicht mehr oder nicht ausreichend statt, wird der Siphon durch den Unterdruck leer gesaugt.

Die Folge sind unangenehme Gerüche, die aus dem Kanalsystem aufsteigen. Durch eine Reinigung Ihres Fallstranges oder einen Einbau eines separaten Rohrbelüfters kann dieses Problem oftmals behoben werden.

Grundsätzlich gilt:

Sanitäre Anlagen funktionieren länger, wenn man sie regelmäßig pflegt und bereits bei kleinen Anzeichen einer Störung tätig wird.

Kompetente Hilfe

Bevor Sie Geld für Haushaltsmittel oder Mittelchen ausgeben, die zumeist sowieso nicht helfen, sollten Sie uns zwecks einer professionellen Reinigung beauftragen. Besonders die oft durch Handwerker zu sehr hohen Preisen verkaufte „Rohrbombe“ hilft, wenn überhaupt, nur für ein paar Tage. Beenden Sie Gespräche mit Sanitärfirmen, wenn Ihnen gesagt wird, man solle einen Liter Spülmittel in den Ausguss gießen und über Nacht einwirken lassen. Solche Maßnahmen helfen auf keinen Fall.